Philosophie

.

Philosophie

.

Planung und Bauen – eine ganzheitliche Betrachtung

Was sind ganzheitliche Grundsätze oder was bedeutet nachhaltiges Bauen?
„Nachhaltiges Bauen strebt für alle Phasen des Lebenszyklus von Gebäuden – von der Planung, der Erstellung über die Nutzung und Erneuerung bis zum Rückbau – eine Minimierung des Verbrauchs von Energie und Ressourcen sowie eine möglichst geringe Belastung des Naturhaushalts an.“*

Ganzheitlich betrachtet ruht ein Gebäude auf drei Säulen:**

Ziel ist es diese drei Säulen als Tragwerk in optimalem Verhältnis für ein Gebäude zu errichten. So entsteht ein ganzheitlich ausgerichtetes Bauwerk, dass für Bauherren ein behagliches Zuhause und für die Allgemeinheit einen langfristigen Nutzen darstellt.

 

*Auszüge aus:
(1)  Broschüre „Leitfaden Nachhaltiges Bauen“, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung / BMVBS / Berlin, 2001.
(2)  Kohler Niklaus, Hassler Uta, Paschen Herbert. Stoffströme und Kosten in den Bereichen Bauen und Wohnen. Berlin, 1999.
(3)  Nachhaltiges Bauen – Baustoff Datenbank & Ökobilanzen